Länderübergreifende Katastrophenschutzübung

OAW Florian Pötscher am 30. November 2018 - 302 Zugriffe

IMG_2553Gestern fand in den Bundesländern Oberösterreich, Niederösterreich und Wien eine länderübergreifend Katastrophenschutzübung statt. In Oberösterreich waren 8 Bezirke – darunter auch der Bezirk Perg – und neben der Feuerwehr auch zahlreiche weitere Organisationen (z.B. Machlanddamm-Betriebsgesellschaft, ÖBB, Verbund, Wasserrettung, Rotes Kreuz, Österr. Bundesheer, Polizei, etc.) an dieser Übung beteiligt. Der Schwerpunkt der Übung lag dabei auf der Koordination der Einsatzstäbe auf Landes-, Bezirks- und Gemeindeebene. Im Bezirk Perg waren die Gemeinden Langenstein, Naarn/M., Mitterkirchen und Grein sowie der integrierte Einsatzstab (behördlicher und technischer Stab, Exekutive, Österr. Bundesheer, Rotes Kreuz) der BH Perg an der Übung beteiligt.

Bei der Übung wurde davon ausgegangen, dass es nach langanhaltenden, großflächigen Niederschlägen im Einzugsbereich der Donau und ihrer Zubringer zu einem Hochwasser kommt, bei dem laut Prognose die Wasserstände des Hochwassers 2013 überschritten werden. Somit ist mit einem Überströmen bei den mobilen Hochwasserdämmen zu rechnen, sodass Evakuierungen in Langenstein, Mauthausen, Mitterkirchen und Grein zu erwarten sind.
Zusätzlich wurden von der Übungsleitung laufend noch weitere Schadensereignisse in den Übungsverlauf eingespielt, wie z.B. eine Suchaktion mit Hubschrauberbergung, Evakuierung einer Pfadfindergruppe, schadhafte Dämme in Naarn/M. und Mitterkirchen/M., Brand im Ennshafen mit Austritt von gefährlichen Stoffen und damit verbundener Gefährdung durch Rauch und Wasserverunreinigung, Personenrettung aus der hochwasserführenden Donau, führerlos treibenden Lastkahn und schließlich die Evakuierung von Mitterkirchen/M. sowie Teilen von Langenstein und Grein.
Am Nachmittag informierten sich auch Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und der für den Katastrophenschutz zuständige Landesrat KommRat Elmar Podgorschek über den Übungsverlauf und besuchten den Einsatzstab auf der BH Perg.
Um 17.00 Uhr wurde die Übung beendet. Die dabei gemachten Erfahrungen werden nunmehr gesammelt und finden bei der Evaluierung der Alarm-, Notfall- und Einsatzpläne Berücksichtigung.

Fotos (© OAW Florian Pötscher)  

Informationen zum Übungsablauf

Bericht OÖ Heute

Bericht OÖ Nachrichten

Aktualisiert (01. Dezember 2018) - 302 Zugriffe